STIFTUNG HAUS der Action 365

Sommerschulen für junge Studierende aus Osteuropa

STIFTUNG HAUS
der action 365
Kennedyallee 111a
60596 Frankfurt am Main
Tel. 069 - 68 09 12 0
Fax 069 - 68 09 12 12
stiftung@action365.de



Verlag der Action 365

Bilder und Briefe



„Die heilige Messe ist in absoluter Weise das Zentrum meines Lebens und eines jeden meiner Tage“, sagte Papst Johannes Paul II. bei einer Ansprache im Jahr 1995. Ganz ähnlich empfinden es die jungen angehenden Priester, die sich, einer in der katholischen Kirche tief verwurzelten Tradition gemäß, täglich zum Gottesdienst versammeln, auch während der Sommerschule. Hier findet die morgendliche Feier in der Hauskapelle der action 365 statt – mit deutschen Gebeten und Liedern.

"Lernen, wie man kooperiert und gemeinsame Lösungen findet"

„Bei uns in Polen gibt es nicht so viele ausländische Mitbürger und so haben wir es dort einfacher, unsere Kultur und auch unseren Glauben zu pflegen. Wir können von den Deutschen lernen, wie man auch mit anderen Kulturen umgeht. Die Sommerschule hat uns diese Möglichkeit aufgezeigt.
In der ersten Woche besuchten wir die theologisch-philosophische Hochschule St. Georgen in Frankfurt. Dort studieren die Priesteramtskandidaten von fünf Diözesen, aber auch Laien und diejenigen, die von anderen Ländern kommen, können sich hier bewerben. Dort habe ich eine sehr wichtige Sache gelernt: Alle Studenten können sich sehr gut kennen lernen. Da Laien, Priesteramtskandidaten und Jesuiten hier gemeinsam die Vorlesungen wahrnehmen, lernen sie, wie man kooperiert und gemeinsame Lösungen findet. Solch eine Form der Zusammenarbeit öffnet alle Gruppen in sich selbst und nach außen.“

Josef Robert, Priesteramtskandidat im Priesterseminar Oppeln (Opole), Polen, Sommer 2010

Inhalt: